Emmi Wettbewerb

Meeresfisch-Fondue Marseillaise

Bewertung
Übermittlung Ihrer Stimme...

Bewertungen: 4.5 von 5. 2 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Zutaten für Portionen

2 lFischfond (zu beziehen in guten Restaurants)
 EinigeSafran-Fäden
4 Kartoffel-Spiralen resp. Salzkartoffeln
2 Blaue St. Galler Kartoffeln, in Scheiben geschnitten
1 Karotte geschält, in Stäbchen geschnitten
100 gLauch
1 Stangensellerie
100 gKefen
 EtwasDill, Kerbel, Zitronenkresse
127 gFilet vom Loup de Mer (Wolfsbarsch)
127 gSeezungen-Filet
127 gLachsfilet (Label rouge Schottland)
4 Coquille St-Jacques
4 Tiefsee-Crevetten (Carabiñeros)
8 ScheibenBaguette (ca. 1 cm breit)
 EtwasOlivenöl
 EtwasPinienkernen, Knoblauch, Fleur de Sel
2 Tomaten, in Würfeli geschnitten
1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
127 gSauce Rouille

Zubereitung

Fischfond und Safran-Fäden im Fonduetopf zusammen erhitzen.

Kartoffeln, Karotte, Lauch, Sellerie und Kefen dem Fischfond beigeben und leicht köcheln lassen (unter dem Siedepunkt). Dill, Kerbel und Zitronenkresse zugeben.

Filet vom Loup de Mer, Seezungen-Filet und Lachsfilet jeweils in 3 cm breite Stücke schneiden. Coquille St-Jacques im Querschnitt halbieren. Zusammen mit den Crevetten auf einer Platte anrichten und nach Belieben im Fonduetopf garen.

Saucen & Garnituren:
Olivenöl auf den Tischgrill geben und Baguette-Scheiben knusprig braten.
Pinienkernen, Knoblauch, Fleur de Sel mit Tomatenwürfeli und Frühlingszwiebel vermischen und die Crostini damit belegen. Die Sauce Rouille dazu servieren.

Tipps

Kommentar schreiben